[...]

[...]

Nach sechs Staffeln mussten Fans im Dezember 2015 vorläufig Abschied von der Aristokratenfamilie Cra [...]

Eigentlich will John Rambo (Sylvester Stallone) nichts weiter, als sich endlich zur Ruhe setzen. Er [...]

Vor zwanzig Jahren ist Clifford McBride (Tommy Lee Jones), Vater des Raumfahrt-Ingenieurs Roy McBrid [...]

Bernadette, die am liebsten Benni (Helena Zengel) genannt werden möchte, ist neun Jahre alt und hat [...]

Nachdem die Videospiel-Verfilmung „Angry Birds“ 2016 zum Überraschungshit an den Kinokassen avancier [...]

Als ihre Ehemänner ins Gefängnis kommen, müssen die zurückgelassenen Frauen Claire (Elisabeth Moss), [...]

[...]

[...]

Captain Marvel ist ein solider Superhelden-Actionfilm, mehr aber leider nicht. Zu viele verpasste Ch [...]

[...]

[...]

[...]

Hinreißende Road-Comedy mit ernsten Untertönen über die Reise eines ungleichen Paars in den Süden de [...]

[...]

Zehntes abendfüllendes Animationsabenteuer nach der populären, europäischen Comicreihe. Comedian Ale [...]

Animation (97 Minuten) - Die Angry Birds stürzen sich in ein neues Abenteuer: König Mudbeard, der Herrscher der Bad Piggies, will sich an den Angry Birds rächen, nachdem sie in einem früheren Kampf seine Heimat zerstört haben, um ihre Eier zurückzugewinnen. Doch schon steht mit dem mysteriösen lila Vogel Zeta (Christiane Paul)...

Ein Film von Thurop Van OrmanMit Christoph Maria Herbst, Axel Stein, Christiane Paul, Ralf Schmitz, Anke Engelke

Presse : 3 - Zuschauer : 3

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 577 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Drama (123 Minuten) - 1927 wird Downton Abbey eine große Ehre zuteil: König George V. und Königin Mary kündigen ihren Besuch auf dem Anwesen an und wirbeln damit das Leben der Familie Crawley und ihrer Bediensteten gehörig durcheinander. Denn selbst wenn Downton Abbey immer noch ein Adelssitz ist, hat sich dort doch so einiges...

Ein Film von Michael EnglerMit Michelle Dockery, Hugh Bonneville, Maggie Smith, Elizabeth McGovern, Laura Carmichael

Presse : 3 - Zuschauer : 3

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 407 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Action (100 Minuten) - John Rambo (Sylvester Stallone) erfährt, dass Gabriella (Yvette Monreal), die Tochter seiner Haushälterin Maria (Adriana Barraza), von einem Menschenhändlerring entführt wurde, der Teil eines mexikanischen Kartells ist und junge Frauen zur Prostitution zwingt. Rambo, der sich eigentlich nach langen Jahren...

Ein Film von Adrian GrunbergMit Sylvester Stallone, Paz Vega, Sergio Peris-Mencheta, Adriana Barraza, Yvette Monreal

Presse : 1.5 - Zuschauer : 3.5

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 385 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Sci-Fi (124 Minuten) - Astronaut und Raumfahrt-Ingenieur Major Roy McBride (Brad Pitt) ist ein Einzelgänger, bei der Arbeit immer hochkonzentriert und gelassen, doch im Privaten kaum zu einer echten Bindung fertig. Vor 30 Jahren brach sein Vater Clifford McBride (Tommy Lee Jones) zu einer Mission ins All auf, um nach außerirdischem...

Ein Film von James GrayMit Brad Pitt, Tommy Lee Jones, Ruth Negga, Liv Tyler, Donald Sutherland

Presse : 4 - Zuschauer : 3

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 292 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Animation - Wenn Piraten etwas über ihresgleichen erfahren wollen, gehen sie zur Piraten-Expo. Die wird nämlich von Seeräubern extra für ihre Kollegen mit vielen Festivitäten und Aktionen organisiert. Der Veranstalter der Messe, Buena Festa, hat unter anderem auch Ruffy und seine Freunde eingeladen, um dem einzigartigen...

Ein Film von Takashi OtsukaMit Mayumi Tanaka, Akemi Okamura, Kazuya Nakai, Kappei Yamaguchi, Hiroaki Hirata

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 185 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Drama (125 Minuten) - Die neunjährige Benni (Helena Zengel) heißt eigentlich Bernadette, hasst es aber, wenn sie so genannt wird. Genauso wenig kann sie es leiden, zu immer neuen Pflegefamilien gesteckt zu werden, die sie daher absichtlich jedes Mal vergrault. Denn Benni will einfach nur bei ihrer Mutter Bianca (Lisa Hagmeister)...

Ein Film von Nora FingscheidtMit Helena Zengel, Albrecht Abraham Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Lisa Hagmeister, Victoria Trauttmansdorff

Presse : 4

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 131 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Drama (84 Minuten) - Der Hirte Besnik (Arben Bajraktaraj) ist an Kompromisse gewöhnt - immerhin verbringt er sein Leben mit einer katholischen Mutter und einem kommunistischen Vater sowie im Kreise seiner muslimischen und orthodoxen Schwiegerfamilien. So kommt es nicht von ungefähr, dass Besnik auch in seinem kleinen...

Ein Film von Robert BudinaMit Arben Bajraktaraj, Estela Pysqyli, Arben Spahija, Irena Cahani, Bruno Shllaku

Presse : 4

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 63 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Drama (102 Minuten) - 1978: Zwischen der 8th Avenue und dem Hudson-River erstreckt sich das New Yorker Viertel Hell's Kitchen, dessen 20 Häuserblocks von der irischen Mafia kontrolliert werden. Inmitten der Pfandleihhäuser, Pornoläden und zwielichtigen Pubs war das Leben noch nie einfach – geschweige denn sicher. Als eines...

Ein Film von Andrea BerloffMit Melissa McCarthy, Tiffany Haddish, Elisabeth Moss, Domhnall Gleeson, James Badge Dale

Presse : 2 - Zuschauer : 3

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 51 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Dokumentation (99 Minuten) - Demenz, eine schockierende Diagnose, die für die Betroffenen sowie für ihre Angehörigen viel verändert. Dabei kann Annahme der Krankheit und die Akzeptanz der Auswirkungen auf das Leben ebenso schwierig sein wie die Suche nach einem geeigneten Behandlungsansatz. Aber vielleicht geht es bei den meisten...

Ein Film von Stefan Sick

Presse : 4

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 24 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Drama (106 Minuten) - Der Universitätsdozent und Schriftseller Ted Swenson (Stanley Tucci) ist glücklich verheiratet, aber unzufrieden mit seiner Anstellung und beruflichen Entwicklung. Außerdem hat er geheime sexuelle Fantasien, die er in den literarischen Ergüssen seiner Studenten auslebt, während er selbst nicht mit seinem...

Ein Film von Richard LevineMit Stanley Tucci, Addison Timlin, Kyra Sedgwick, Janeane Garofalo, Ritchie Coster

Presse : 2.5

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 9 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Drama (93 Minuten) - Niels (Maximilian Hildebrandt) und Maria (Paula Knüpling) sind seit zwei Jahren ein Paar. Es ist Sommer, sie sind ohne Verpflichtungen und die Wohnung des reichen Onkels bewohnen sie mietfrei. Ohne Sorgen leben sie in den Tag hinein, gehen auf Partys und testen in der Öffentlichkeit gerne auch mal die...

Ein Film von Thomas Moritz HelmMit Paula Knüpling, Maximilian Hildebrandt, Tala Gouveia, Hans-Jochen Wagner, Leonard Kunz

Presse : 4.5

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 11 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Drama (96 Minuten) - Architekt Shadi (Saleh Bakri) ist nicht gerade begeistert, dass er nach Jahren in Rom wieder in seine Heimatstadt Nazareth zurückkehren muss – die palästinensische Tradition jedoch gebietet es. Seine Schwester Amal (Maria Zreik) wird heiraten und Shadi muss mit seinem Vater Abu Shadi (Mohammad Bakri)...

Ein Film von Annemarie JacirMit Mohammad Bakri, Saleh Bakri, Maria Zreik, Ruba Blal, Tarik Kopty

Presse : 4

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 11 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Dokumentation (83 Minuten) - Eine elf Hekar große Insel mitten in der Ostsee ist das Objekt der Begierde einer Gruppe von Seemännern und Abenteurern, die sich hier ihr autarkes, ganz persönliches Glück auf diesem unberührten Stück Natur aufbauen wollen. Doch kaum auf dem Eiland angekommen, müssen die Zivilisations-Aussteiger einsehen...

Ein Film von Bigna Tomschin, Arjun Talwar

Presse : 3.5

>> Vollständige Filmseite | Showtimes of the 5 cinemas | Trailer | Bilder | auf Filmstarts

Am 28. September 2019 zeigt RTL II die nächsten beiden Episoden der siebten Staffel „Game Of Thrones“. Hier sind die Trailer zur fünften („Ostwacht“) und sechsten Folge („Jenseits der Mauer“):

>> Artikel lesen | auf Filmstarts - Samstag, 21. September 2019

Wer heute Abend Folge drei und vier der siebten „Game Of Thrones“-Staffel in der deutschen Synchronfassung auf RTL2 schaut, der dürfte sich bei Bronns erstem Auftreten wundern – denn der Mann klingt ganz anders als früher! Was steckt dahinter?

>> Artikel lesen | auf Filmstarts - Samstag, 21. September 2019

Mit der neunten Staffel verließ Rick-Darsteller Andrew Lincoln „The Walking Dead“. Doch auch in der anstehenden zehnten Season ist die ehemalige zentrale Figur der Zombie-Serie präsent – wenn auch nicht körperlich.

>> Artikel lesen | auf Filmstarts - Samstag, 21. September 2019

2017 erschien die erste Staffel der 80er-Jahre-Wrestling-Serie „GLOW“ bei Netflix und begeisterte uns direkt! Ebenso taten es auch die nachfolgenden Seasons. Eine weitere soll es nun noch geben, bevor endgültig Schluss ist.

>> Artikel lesen | auf Filmstarts - Samstag, 21. September 2019

RTL II hat nun angekündigt, wann es die neunte Season von „The Walking Dead“ in Deutschland erstmals im Free-TV zu sehen gibt. Dabei gibt es alle 16 Episoden in kurzer Abfolge.

>> Artikel lesen | auf Filmstarts - Freitag, 20. September 2019

- Katrin Hemmerling

von Katrin Hemmerling I 22.09.2019 - 13:11 Aron Eisenberg Deep Space Nine.jpg © CBS

Aron Eisenberg ist unerwartet im Alter von 50 Jahren verstorben. Dies bestätigte seine Ehefrau Malíssa Longo in einem Facebook-Post

Eisenberg wurde 1969 in Hollywood geboren - bei seiner Geburt stellte man fest, dass er nur eine teils funktionsfähige Niere hatte. Dieses Krankheitsbild führte zu einer Wachsstumsstörung, und so erreichte Eisenberg trotz einer Transplantation im Alter von 17 Jahren eine Körpergröße von lediglich 1,52 Metern. 

Zu Beginn seiner Karriere übernahm er Rollen unter anderem in Amityville Horror 4 oder Parker Lewis - Der Coole von der Schule. Vor allem bekannt wurde er jedoch als Ferengi Nog in Deep Space Nine. Eine Rolle, die er über alle sieben Staffeln der Serie innehatte.

Anschließend macht er sich auch als Fotograf einen Namen und eröffnete 2013 eine Gallerie. Zwei Jahren später wurde erneutes Nierenversagen festgestellt, Eisenberg erhielt eine weitere Transplantation.

Seine Frau Malíssa Longo hatte gestern über die Sozialen Medien darüber informiert, dass Eisenberg im kritischen Zustand in die Klinik eingeliefert worden war. Wenige Stunden später informierte sie über den Tod ihres Mannes und nahm von ihm Abschied:

"Mit tiefen Bedauern und großen Bedauern muss ich mitteilen, dass meine Liebe und bester Freund, Aron Eisenberg, heute verstorben ist. 

Er war eine intelligente, aufrichtige, lustige und empathische Seele. Er strebte danach, sein Leben aufrichtig und wahr zu leben. Er war angetrieben davon, das Beste für die Arbeit zu geben, die gerade vor ihm lag. Er hat sein Leben mit so viel Kraft und Leidenschaft gelebt.

Er war wie ein Atemzug frischer Luft, weil ich wusste, dass er mir immer die Wahrheit sagen würde. Sogar, wenn ich sie nicht hören wollte, oder wenn die Wahrheit unbequem war. 

Er erweckte (und weckt immer noch) in mir den Wunsch, der beste Mensch zu sein, der ich sein kann. Denn er strebte immer danach, der beste Mensch zu sein, der er sein kann. 

Seine Unverwüstlichkeit und Lernbereitschaft waren und sind eine Inspiration.

Wir haben nicht offiziell verkündet, dass wir am 28. Dezember 2018 durchgebrannt sind. Wir hatten gehofft, eine große Party zu Feier unserer Eheversprechen zu feiern, aber wir mussten dafür noch etwas Geld sparen. Obwohl unsere Ehe auf dem Papier eine kurze war, waren unsere Herzen länger verheiratet. Ich werde ewig dankbar für die Zeit sein, die wir miteinander hatten. Fünf Jahre fühlten sich wie ein ganzes Lebens an, im besten Sinne.

Es wird nie wieder so ein Licht wie das von Aron geben. Die Schönheit, die er war, und die Erinnerung, die er hinterlässt, sind unbeschreiblich. Ich liebe ihn sehr und werde ihn für immer vermissen.

Momentan weiß ich nicht, wie ich ohne ihn leben soll ... Er ist und wird immer My California sein."

It is with extreme regret and sadness to announce that my love and best friend, Aron Eisenberg, passed away earlier...

Gepostet von Malíssa Longo am Samstag, 21. September 2019

- Florian Rinke

von Florian Rinke I 22.09.2019 - 11:19 letzte_Tag_Schöpfung.jpg Der letzte Tag der Schöpfung© Ohrenkneifer

In Filmen und Romanen haben Menschen verschiedene Gründe, um eine Zeitreise zu unternehmen. Meist ist es reine Neugier. Manchmal haben die Zeitreisenden vor, die Ereignisse in der Vergangenheit zu korrigieren – den Tod eines geliebten Menschen verhindern, Hitler töten oder Ähnliches. Selten gibt es ein so großes generalstabsmäßig geplantes Unterfangen wie in Wolfgang Jeschkes Science-Fiction-Roman Der letzte Tag der Schöpfung. Das Hörspiellabel Ohrenkneifer hat die Geschichte jetzt als Hörspiel adaptiert.

"Wir werden sie 5.5 Millionen Jahre in die Vergangenheit schicken."

Der Vatikan versucht es zu vertuschen, doch eine seiner heiligen Reliquien besteht aus uraltem Plastik – was eigentlich unmöglich ist. Darauf wird der amerikanische Geheimdienst aufmerksam und startet rund um und im Mittelmeer weitere Ausgrabungen. Unter anderen finden sie so die Reste eines Jahrtausende alten Jeeps und die versteinerten Überreste eines hochmodernen Gewehrs. Aufgrund dieser spektakulären Funde startet das US-Militär das Zeitreiseprojekt Chronotron mit dem Ziel, in die Vergangenheit zu reisen und so das Öl unter der arabischen Halbinsel weg zu pumpen.

Mitte der 80er Jahre werden die ersten Soldaten mit einem Spezialschiff auf hoher See 5.5 Millionen Jahre in die Vergangenheit geschickt. Doch die Landung in der Urzeit gestaltet sich anders als geplant. Die Amerikaner müssen feststellen, dass sie nicht die einzigen Besucher aus der Zukunft in den weiten Ebenen des noch trocknen Mittelmeeres sind. Zudem bringen Zeitreisen mehr Komplikationen mit sich, als die Wissenschaftler der Gegenwart es sich ausgerechnet haben.

Die Soldaten Steve Stanley und Jerome Bannister sehen sich nach ihrer Landung gleich den Angriffen eines feindlichen Düsenjägers ausgesetzt. Auf ihrer Flucht zum Hochplateau Sardinien stoßen die beiden Männer auf radioaktive verstrahlte Mastodonten sowie auf einen Frühmenschen, der sich sehr gut mit moderner Kriegsführung auskennt.

"Was man heute zu Tage alles so freiwillig nennt."

Verantwortlich für die Adaption von Der letzte Tag der Schöpfung ist das kleine Label Ohrenkneifer bestehend aus den drei Produzenten Marc Schülert, Dirk Hardegen und Detlef Tams. Die drei haben unter anderen bereits die beiden Science-Fiction-Hörspiele Iris und Die Fünf von Terra – Im Auftrag des Unendlichen veröffentlicht.

Marc Schülert (Sprecher von Dr. Morton Zephyre in der Twilight-Mysteries-Reihe) führt bei ihrem aktuellen Projekt die Regie und ist zusätzlich in der Hauptrolle als Soldat Steve Stanley zu hören. Auch Dirk Hardegen (Sprecher in den Hörspielen Drachenlanze und Die Elfen) übernahm zwei Aufgaben: Er verfasste das Skript und spielt den Soldaten Murchinson. Dritter im Bunde ist Detlef Tams, der dem Frühmenschen Goodluck seine Stimme leiht.

Allen drei hört man an, dass sie große Erfahrung als Sprecher besitzen. Die schwierigste Aufgabe fällt wohl Tams zu. Sein Goodluck soll zugleich verständlich, wild und fremd klingen. Es gelingt ihm gut, ohne dabei auf abgegriffene Klischees wie Knurren zurückzugreifen.

Von der restlichen Besetzung sind vor allem André Beyer als Admiral Franics und Achim Barrenstein als Howard Harness herauszuheben. Als glühender Anhänger der Mission Chronotron beziehungsweise frustrierter Befehlshaber in der Urzeit bieten beide eine exzellente Darbietung und transportieren mit ihren Stimmen mehr als sie in ihren Dialogen sagen.

In weiteren Rollen sind unter anderen Friedhelm Ptok (Synchronstimme von Ian McDiarmid), Uve Teschner (Synchronstimme von Oscar Isaac in Das Bourne Vermächtnis) und Michael-Che Koch (Sprecher in verschiedenen Geister-Schocker- und Gruselkabinett-Folgen) sowie Urs Fabian Winiger, Martin Sabel und Robert Frank zu hören.

"Offensichtlich sind Zeitreisen möglich – und wir sollten alles daransetzen, die Ersten zu sein, die diese Technik zu beherrschen."

Als Erzähler fungiert Gordon Piedesack (Synchronstimme von Martin Sheen und Bruce Dern). Dem Regisseur war der Erzähler wichtig, wie er im Making of am Ende der CD verrät. So wollte er ausgesuchte Passage aus Wolfgang Jeschkes Vorlage, die man in den Dialogen nicht wieder geben konnte, in seine Version einbauen.

Jeschke war langjähriger Lektor und Herausgeber der Science-Fiction-Reihe beim Heyne Verlag. Daneben veröffentlichte er mehrere Kurzgeschichten und einige wenige Romane. Der letzte Tag der Schöpfung aus dem Jahr 1981 ist sein bekanntestes Werk, für das er mit dem Kurd-Laßwitz-Preis ausgezeichnet wurde.

Bei der Auswahl der Vorlage hat Regisseur Schülert ein gutes Gespür bewiesen. Jeschekes Vorlage bietet Abenteuer, Drama und vor allem eine sehr gute Science-Fiction-Geschichte. Die Grundstimmung kann man nicht gerade als fröhlich bezeichnen – was aber an der pessimistischen Weltsicht des Autors liegt. Dennoch kommt die Spannung nicht zu kurz.

"Hey Kommander worauf läuft das hinaus – zwei Woche Rimini für uns alle?"

Diese wird auch gut von der Musik unterstützt. Zwischen einzelnen Erzähl- beziehungsweise Dialogpassagen erklingt meist ein epischer Soundtrack, wie er auch in einen Hollywoodfilm passen würde. Bei spannenden Stellen tritt die Musik aber auch in den Hintergrund und schafft so eine düstere Atmosphäre. Unterschiedliche Geräusche wie Hubschrauber oder die urzeitliche Tierwelt sind glaubhaft in das Hörspiel eingebaut worden.

Der letzte Tag der Schöpfung erscheint als Doppel-CD und hat eine Länge von ungefähr 145 Minuten. Da die beiden CDs recht unterschiedlich sind – die Erste beschreibt die Vorbereitung und Durchführung des Unternehmens Chronotron, der zweite Teil das Schicksal der Soldaten in der Vergangenheit – gibt es auch kaum Längen. Nur zum Ende zieht sich die Geschichte ein wenig.

Was daran liegt, dass das Hörspiel mit einem offenen Ende einfach so ausläuft. Man hätte die Handlung auch vorher beenden können oder die Ereignisse zwischendurch straffen können. Dies soll nicht bedeuten, dass es in der Handlung keine überraschenden Wendungen oder Auflösungen gibt. Der größte Twist erfolgt zum Ende der ersten CD und in der zweiten Hälfte werden die Ereignisse dann ausführlich erklärt. Die folgenden Minuten sind nicht langweilig, aber dem Hörer wird zum Ende, nachdem er die Welt der Vergangenheit erst einmal kennengelernt hat, nicht viel Neues geboten,

"Der Umfang ihrer Aktentaschen weckt zumindest gewisse Erwartungen."

Fazit

Der letzte Tag der Schöpfung bietet mit einer Mischung aus Science Fiction und Abenteuer große Unterhaltung – die zum Ende hin allerdings ein wenig ausufert. Die Sprecher machen ihre Arbeit alle sehr gut und auch die Urzeit wurde von den Machern glaubhaft zum Leben erweckt. Insgesamt hat das kleine Label Ohrenkneifer ein großes Hörspiel produziert, wie man es sonst nur von großen Produktionen der Radiosender gewohnt ist.

Der letzte Tag der Schöpfung - Trailer (Ohrenkneifer / Wolfgang Jeschke) Video of Der letzte Tag der Schöpfung - Trailer (Ohrenkneifer / Wolfgang Jeschke)

- Johannes Hahn

von Johannes Hahn I 22.09.2019 - 11:15PODCAST mehr_spieler_logo_blau-1024x1024.jpg Mehr Spieler Logo© www.darangehtdieweltzugrunde.de

Die TGS macht nicht mehr so viel her, wie noch vor fünfzehn Jahren. Heute sprechen die "westlichen" "Gamer" von “ihren” Messen: der E3 und der Gamescom.Auf der größten Spielemesse Japans liefen bereits bekannte Trailer, kleine Extras und viele Handyspiele und RPGs, die nur in Fernost erschienen waren. Dieses Jahr ist nicht gleich alles anders, doch mit ausführlichen Präsentationen zu Death Stranding und Final Fantasy VII Remake konnte man zumindest ein Ausrufezeichen setzen.Die Welt schaut weiterhin auf japanische Spiele. Ob das der Nostalgie geschuldet ist, wird sich noch zeigen müssen. Zusammen mit Yakuza 7 sind Death Stranding und Final Fantasy VII Remake die größten Anlaufpunkte, die wir von Mehr Spieler uns genauer angucken wollen. Und vielleicht entwickelt sich die TGS wieder in eine Messe, die uns Jahr für Jahr so viel Gesprächsstoff gibt, wie die "westlichen" Messen und nicht bloß den inneren Otaku befriedigt.

楽しんで Tanoshinde!

- Johannes Hahn

von Johannes Hahn I 22.09.2019 - 11:06 Ready_or_Not_4.jpg Ready or Not Film Still 1© 2019 Twentieth Century Fox

Das hatte sich Grace (Samara Weaving) anders vorgestellt: Ihre Hochzeitsnacht wollte sie mit ihrem frisch angetrauten Ehemann Alex Le Domas (Mark O‘Brien) verbringen, stattdessen hockt sie aber in einem Speiseaufzug. Denn laut Familientradition soll Grace mit den versammelten Familienmitgliedern ein Spiel spielen. Es ist Graces Pech, dass sie „Verstecken“ gezogen hat, denn nun macht sich die Familie, abgesehen von ihrem Ehemann, mit allen möglichen Waffen auf die Jagd nach ihr, um sie in einem dunklen Ritual zu opfern.

Das deutsche Urheberrecht hat viele sinnvolle Bestimmungen, ein paar fragwürdige und dann diese eine, die dem deutschen Filmverleih manchmal Kopfzerbrechen bereitet: Die Paragraphen §5 und §15 des deutschen Markengesetzes bestimmen, dass ein in Deutschland erscheinender Titel, beispielsweise von einem Film, eindeutig unterscheidbar sein muss. So kommen manchmal etwas ungelenk wirkende Filmtitel zustande, so auch in diesem Fall: Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot.

Ready_or_Not_1.jpg Ready or Not Film Still 1© 2019 Twentieth Century Fox

In den USA heißt der Film schlicht Ready or Not, aber da es unter anderem bereits einen Film, zwei TV-Serien sowie ein Buch mit diesem Titel, von den unzähligen Liedern und deren Covern abgesehen, gibt, muss da noch ein Nebensatz her. Leider verdirbt die etwas dümmlich wirkende Wendung „Auf die Plätze, fertig, tot“ ein bisschen die Lust auf einen ansonsten durchaus unterhaltsamen Horror-Komödien-Thriller. Denn statt den Film interessant wirken zu lassen, erinnert dieser Titelzusatz eher an die 1970er und 1980er Jahre, als alle Filme, die irgendwas mit Phantastik zu tun hatten, reißerische Titel wie „Jahr 2022 … die überleben wollen“ (Soylent Green) oder „Verdammt, die Zombies kommen“ (The Return of the Living Dead) trugen.

Aber zurück zu Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot (da müssen wir jetzt alle gemeinsam durch): Was sich von der Inhaltsangabe her nach einem klassischen Menschenjagd-Film anhört, entpuppt sich eher als eine bisweilen tiefschwarze Komödie, die dank guter Inszenierung auch Spannung aufbauen kann. Und das ist gut so: Denn würde der Film Graces Flucht vor den angeheirateten Verwandten nicht mit dieser gewissen Leichtigkeit erzählen, würde sich Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot wohl kaum vom Rest der sommerlichen Horror-Thriller abheben, die um diese Zeit so heraus kommen.

Ready_or_Not_2.jpg Ready or Not Film Still 1© 2019 Twentieth Century Fox

Denn viel mehr bleibt nicht zu sagen, als: Die Inszenierung ist solide, das Schauspiel in den wichtigen Szenen emotional genug, um mitzuziehen, ansonsten neigt es aber zum Overacting, was aber den grotesken Grundton des Films unterstützt. Die Musik funktioniert in einer heroischen Szene gut, fällt aber sonst nicht weiter auf. Natürlich gibt es wie in Horrorfilmen oft kleinere Handlungsschwächen, die aber aufgrund der flotten Erzählung übersehen werden können. Denn nach knapp 90 Minuten ist der Spaß schon vorbei.

Was bleibt, ist der schwarze Humor, den Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot erst nach und nach offenbart. Denn anfangs gibt man sich betont ernst, was aber spätestens nach dem Auftauchen so mancher überzeichneter Verwandten wie Tante Helene (Nicky Guadagni) oder die unter Drogen stehende Schwägerin Emilie (Melani Scrofano) mit ihrem etwas planlosen Mann Fitch (Kristian Bruun) nachlässt. Spätestens nach dem Tod des ersten Dienstmädchens (die es auch sonst anscheinend nicht leicht haben im Hause der Le Domas) und der schockierten, aber pragmatischen Reaktion der Hochzeitsgesellschaft ist klar: Zu ernst sollte man das alles hier nicht nehmen.

Ready_or_Not_3.jpg Ready or Not Film Still 1© 2019 Twentieth Century Fox

Es bleibt zu hoffen, dass trotz des dümmlichen Titels genug Leute den Film besuchen, um Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot zu einem kleinen Erfolg für das Team werden zu lassen. Verdient hätten sie es.

Fazit: 

Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot ist eine angenehm kurzweilige Unterhaltung und damit eine willkommene Abwechslung gegenüber den hochernsten Horrorfilmen, die sich selbst zu wichtig nehmen. Fans von schwarzem Humor sei der Besuch empfohlen.

- Florian Kaiser

von Florian Kaiser I 22.09.2019 - 08:12 Aquaman.jpg Aquaman© DC Comics

Nachdem im Rahmen dieser Reihe zunächst die ersten und später die zweiten Bände (diese sogar im Doppelpack) ausgewählter Reihen aus dem DC-Rebirth-Kosmos im Fokus gestanden haben, folgen nun Dreierpacks, bestehend aus den Nummern 3, 4 und 5 der einzelnen Serien. Spätestens nach der Lektüre dieser Beiträge sollte man dann eigentlich einschätzen können, welche Helden man auch weiterhin lesend begleiten möchte, und welche eher nicht.

Die Flut

Die Flut markiert das erste kleine Finale innerhalb von Dan Abnetts Aquaman-Run: Es kommt zu einem politischen Showdown zwischen Atlantis und den USA, und die ominöse dritte Partei, die diesen schon lange existenten Konflikt erst hat eskalieren lassen, tut weiterhin alles dafür, dass es zu einem großen Knall kommt.

Wie treue Fans bereits wissen, war es die Geheimorganisation NEMO (Nautical Enforcement of Macrocosmic Order), die mittlerweile von Black Manta, dem Erzfeind des bekanntesten Dreizackschwingers (neben König Triton vielleicht) geführt wird, die diese militärische Auseinandersetzung zwischen Land- und Meeresbewohnern heraufbeschworen hat. Diejenigen, die an die Existenz einer unbekannten Größe, die aus dem Hintergrund die Fäden zieht, von der der König von Atlantis fest überzeugt ist, glauben, werden mit der Zeit immer weniger, sodass bald nur noch seine engsten Vertrauten und natürlich seine große Liebe Mera bedingungslos hinter ihm stehen.

Das Justice-League-Mitglied muss so gesehen an mehreren Fronten gleichzeitig kämpfen und sich förmlich zerreißen. Er bleibt sich und seinen Prinzipien dabei bis zum Ende treu. Der Preis, den er dafür bezahlt, ist allerdings hoch, wie er noch früh genug erkennen wird. Es kommt zu einer Art Lauf gegen die Zeit, der ganz im Sinne der Leserschaft sein dürfte, weil der Inhalt der Einzelheftausgaben 10 bis 15 wirklich spannend und das Ende nur bedingt vorhersehbar ist - ein echter Politthriller eben (sogar mit “Gastauftritten“ von Barack Obama).

Aquaman

Tethys

Wer nun dachte, nach einem solch kräftezehrenden XXL-Abenteuer würde Abnett seinem Protagonisten eine Verschnaufpause gönnen, der irrt. Wobei: Tethys enthält zwei abgeschlossene Geschichten, und der Beginn der ersten erweckt zunächst zumindest den Anschein, dass es für den berühmtesten Atlanter, den die Welt je gesehen hat, auf absehbare Zeit etwas ruhiger zugehen könnte.

Gemeinsam mit einigen seiner Untertanen hilft er den Einwohnern seiner zweiten Heimat (Amnesty Bay) dabei, ihre Stadt, die bei den militärischen Auseinandersetzungen der jüngeren Vergangenheit schwer zu Schaden gekommen war, wiederaufzubauen. Doch selbstverständlich ist diese Phase in mehrerlei Hinsicht nur die Ruhe vor dem Sturm. Dieser zieht auf, als der gefährliche Warhead die Bühne betritt. Er beherrscht die sogenannte Technokinese (vergleichbar mit Arthurs Aquakinese) und ist dadurch dazu in der Lage, Menschen zu seinen Marionetten zu machen und sie zu kontrollieren. Wie und ob es dem Helden dieses Comics gelingt, die Opfer des “Puppenspielers“ vor ebendiesem zu retten und die von ihm ausgehende Gefahr abzuwenden, ist hier jedoch eigentlich nur von sekundärer Bedeutung. Warum dem so ist, wird erst nach und nach offenkundig - und ganz besonders in der zweiten, für sich stehenden Story.

Alles fängt damit an, dass ihn ein Mitglied der Aquamarines, einer Sondereinsatztruppe mit enormen Kräften, die den Herrscher der Meere vor Kurzem noch eliminieren sollte, aufsucht und um Hilfe bittet. Selbstredend sagt er direkt zu und ist sich in diesem Moment der Symbolwirkung dieser Mission gar nicht bewusst. Genau genommen hat er die Oberflächenbevölkerung der atlantischen damit nämlich mindestens zwei Mal vorgezogen, und das ohne echte Rücksprache mit seinen Gefolgsleuten und Beratern. Dies rückt vorerst in den Hintergrund, da besagter Einsatz für den Hochgeschwindigkeitsschwimmer nun Vorrang genießt.

Wie mehr und mehr deutlich wird, erzählt der britische Autor, der ebenfalls für die packende Titans-Reihe unter dem Rebirth-Banner verantwortlich zeichnete, diesmal eine Geschichte, die man wohl am ehesten dem Horrorfach zuordnen würde. Denn Aquaman bekommt es erneut mit Dead Water zu tun, der mutmaßlich schaurigsten Erscheinung aus seiner Rogues‘ Gallery. Eingeführt wurde die Figur noch in den letzten Zügen der The-New-52-Ära, in denen Dan Abnett schon das Zepter übernommen hatte. Wie er dem angsteinflößenden Wesen aber zu einem Comeback verhilft, wie sich das Ganze wunderbar in die bisherige Gesamthandlung einfügt und wie vor allem damit wiederum künftige Ereignisse vorbereitet werden, nötigt einem Außenstehenden zweifellos Respekt ab.

Aquaman

Unterwelt

Im fünften Band stehen die Folgen von Arthur Currys Handlungen im Fokus. Die, die stets zu ihm gestanden haben, sind klar in der Minderheit und seinen Kritikern ist es gelungen, den Großteil seines Königreichs auf ihre Seite zu ziehen. Wenn der Thron von Atlantis so häufig unbesetzt ist und derjenige, für den doch die Atlanter an erster Stelle stehen sollten, so häufig mit den Luftatmern zusammenarbeitet, sorgt das natürlich für Unzufriedenheit. Als sich dann zudem die Meldung - ohne den entsprechenden Kontext - verbreitet, dass der Konflikt mit den USA beigelegt wurde, indem sich ihr Oberhaupt schlicht ergeben hat, ist das für die meisten Unterwasser-Bewohner der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Die logische Konsequenz: Der König wird abgesetzt und - aus seiner Sicht - zu allem Überfluss durch den verurteilten und inhaftierten Terroristen und erklärten Feind der Menschen Corum Rath ersetzt. Dieser ordnet unmittelbar nach seiner Krönung an, das sagenumwobene Inselreich abzuschotten. Dabei greift er auf Magie zurück, die nicht ohne Grund vor Ewigkeiten verboten wurde. Auf diese Weise wird aus dem einst beinahe gewöhnlichen Bösewicht ein echter Superschurke, der sich nicht mehr allzu leicht besiegen lässt.

Seine Allmachtsfantasien werden nach und nach immer schlimmer, bis von einem regelrechten Wahn gesprochen werden kann: “Unreine“ Atlanter lässt er verfolgen, jeden, der mit der Vision seines Vorgängers (einer friedlichen und kollegialen Koexistenz zwischen Land und Meer) sympathisiert ebenso und sein Vorgehen respektive das seiner Untergebenen wird immer brutaler.

Das Symbol der Hoffnung wurde, wie sich bald zeigt, allerdings doch nicht getötet, sodass nicht alles verloren scheint. Der ehemalige Regent, der sich zunächst damit begnügt, in der neunten Ebene, also dort, wo all diejenigen, die in irgendeiner Form “anders“ waren, ohne Furcht leben konnten, einzelne zu retten, ändert schließlich doch seine Meinung, rafft sich auf und will jene, die diese Schreckensherrschaft beenden wollen, anführen – ein Stoff, aus dem waschechte Dramen gestrickt sind.

Inhaltlich wird dem Leser folglich enorm viel geboten, jedoch nicht nur: Auch optisch bestechen diese Paperbacks durch eine außergewöhnliche Qualität: Brad Walker, Philippe Briones und Scot Eaton fangen das Leben in den Tiefen des Ozenas wunderbar ein, lassen es zeitweise prachtvoll, gelegentlich bedrohlich und bei Bedarf auch regelrecht mysteriös und fremd erscheinen. Ihre Stile ergänzen sich gut und sind allesamt geprägt von einer Eleganz und Feinheit. In Unterwelt betritt dann aber Stjepan Šejic die Bühne und toppt das Ganze noch einmal, da seine Zeichnungen noch detailreicher sind und enorm filigran anmuten - was sicherlich auch damit zu tun hat, dass er sich selbst um die Kolorierung kümmert. Er verzichtet nahezu komplett auf kräftige Farben, sodass seine Panels gelegentlich gar an Gemälde erinnern.

Fazit

Wenn nicht bereits die ersten beiden Trades so überzeugend geraten wären, hätte sich spätestens nach diesen dreien unter Superhelden-Fans, allerdings auch ganz allgemein unter Comic-Liebhabern die Meinung durchgesetzt, dass Dan Abnetts Aquaman-Run zu dem Bestem gehört, was die Wiedergeburt des DC-Universums zum Vorschein gebracht hat.

Wer so gekonnt innerhalb einer übergeordneten Handlung zwischen Genres hin und her wechseln kann, ist schlicht ein Meister seines Faches, der Leser dazu bringen kann, vermehrt darauf zu achten, wer den Comic geschrieben hat und weniger darauf, wer die Titelrolle innehat.

zusätzlicher Bildnachweis: © DC Comics

- Hannes Könitzer

von Hannes Könitzer I 21.09.2019 - 08:39 The Aeronauts.jpg The Aeronauts© Amazon Studios

Amazon hat einen weiteren Trailer zu The Aeronauts veröffentlicht. Die neue Vorschau bietet einen ganze Reihe von weiteren Einblicken in den kommenden Film. Eigentlich sollte der Abenteuerfilm in diesem Jahr in den Kinos anlaufen. Der Kinostart im Oktober wurde aber gestrichen, stattdessen wird es in den USA einen kurzen Dezember-Release geben. Die Veröffentlichung auf Amazon ist für den 20. Dezember geplant. Inwiefern dies auch für den deutschen Markt geplant ist, ist aktuell nicht bekannt.

Die Hauptrollen spielen Eddie Redmayne und Felicity Jones, die auch schon gemeinsam für Die Entdeckung der Unendlichkeit vor der Kamera gestanden haben. Für den Film erhielt Redmayne den Oscar als bester Hauptdarsteller.

The Aeronauts wurde von wahren Begebenheiten inspiriert, nimmt sich jedoch einige kreative Freiheiten. Der Film erzählt die Geschichte des Wissenschaftlers James Glaisher, der Ende des 19. Jahrhunderts die Wettervorhersage verbessern will, von seinen Kollegen aber verlacht wird. Er trifft auf die Luftfahrt-Enthusiastin Amelia Wren, die wiederum aufgrund der gesellschaftlichen Schranken ihren Traum, Pilotin zu werden, nicht verwirklichen kann. Das ungleiche Duo schließt sich zusammen und plant eine halsbrecherische Ballonfahrt.

Neben Redmayne und Jones sind in The Aeronauts auch Tom Courtenay, Anne Reid, Vincent Perez and Rebecca Front zu sehen. Das Drehbuch stammt von Jack Thorne, als Regisseur war Tom Harper aktiv.

THE AERONAUTS - Official Trailer [HD] Video of THE AERONAUTS - Official Trailer [HD]

- Hannes Könitzer

von Hannes Könitzer I 21.09.2019 - 08:35 Smallville Kent Lane.jpg Smallville© The CW

Die DC-Fans, die seit Jahren die Comicadaptionen des Senders The CW verfolgen, können sich auf eine Smallville-Wiedervereinigung freuen. Nachdem vor ein paar Tagen bereits bestätigt wurde, dass Tom Welling seine Rolle als Clark Kent beziehungsweise Superman im kommenden Arrowverse-Crossover Crisis on Infinite Earths wieder aufnimmt, ist nun bekannt, dass auch Erica Durance zurückkehrt. Durance war in Smallville von Staffel 4 bis 10 in der Rolle der Lois Lane zu sehen. Im kommenden Crossover erfahren die Smallville-Fans nun, was die beiden Figuren fast zehn Jahre nach dem Serienende treiben.

Tom Welling war zuletzt in der 3. Staffel von Lucifer zu sehen, wo er Lieutenant Marcus Pierce beziehungsweise die biblische Figur Kain spielte. Es war seine erste große Serienrolle seit dem Ende von Smallville im Jahr 2011. Erica Durance war dagegen in den vergangenen Jahren deutlich beschäftigter. Sie spielte von 2012 bis 2017 die Hauptrolle in der Serie Saving Hope. Zudem ist sie seit 2017 in Supergirl als Alura Zor-El zu sehen.

Das diesjährige Crossover der DC-Serien soll so groß wie noch nie zuvor werden. Mit Arrow, The Flash, Legends of Tomorrow, Supergirl und Batgirl umfasst das Event gleich fünf Serien. Zudem sind auch Gastauftritte aus der DC-Serie Black Lightning angekündigt, deren Figuren damit erstmals im Arrowverse zu sehen sein werden.

Mit Tom Welling, Brandon Routh und Tyler Hoechlin können sich die Zuschauer zudem auf den Auftritt von mindestens drei Inkarnationen von Superman freuen. Hoechlin war in den vergangenen Jahren bereits mehrfach als Superman im Arrowverse zu sehen und spielte die Rolle auch in dem letzten Crossover Elseworlds. Brandon Routh spielte Superman dagegen nur einmal im Kino im Jahr 2006 in Superman Returns. Im Arrowverse gehört der Darsteller eigentlich zum Cast von Legends of Tomorrow, wo er als Ray Palmer aka The Atom zu sehen ist.

Das Event startet in den USA am 8. Dezember mit Supergirl. Anschließend geht es mit Batwoman und The Flash am 9. und 10. Dezember weiter. Am 14. Januar 2020 endet Crisis on Infinite Earth schließlich mit den beiden hintereinander gezeigten Folgen von Arrow und Legends of Tomorrow. Im Falle von Arrow wird das Event zudem den Abschied von Oliver Queen einläuten. Die Serie kommt Anfang 2020 nach insgesamt acht Staffeln zu ihrem Ende. Die Eventfolge ist gleichzeitig auch die drittletzte Episode der Serie.

Quelle: TVLine

- Hannes Könitzer

von Hannes Könitzer I 21.09.2019 - 08:29 Fractured.jpg Fractured© Netflix

Netflix hat einen Trailer zu kommenden Thriller Fractured veröffentlicht. Die Vorschau bietet einen neuen Einblick in die kommende Produktion des Streaming-Dienstes. Die Weltpremiere des Films erfolgt bereits am morgigen Sonntag auf dem Fantastic Fest in Texas. Weltweit ist Fractured bei Netflix ab dem 11. Oktober zu sehen.

Fractured erzählt die Geschichte von Ray Monroe und seiner Frau Joanne, der eines Tages ihre Tochter nach einem Unfall in die Notaufnahme bringen muss. Nachdem Ray das Krankenhaus kurz verlässt und zurückkehrt, wird ihm mitgeteilt, dass sowohl seine Tochter als auch seine Frau nie in dem Krankhaus gewesen sein sollen. Beide sind vom Erdboden verschwunden. In der Notaufnahme gibt es weder Spuren von ihnen, noch kann sich einer der Angestellten an Mutter und Tochter erinnern. Für Ray beginnt eine verzweifelte Suche nach der Wahrheit.

Die Hauptrolle des Ray Monroe spielt Sam Worthington, der vor allem aufgrund von Avatar bekannt ist. Darüber gehören auch Lily Rabe, Stephen Tobolowsky, Adjoa Andoh und Lucy Capri zum Cast des Films. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Alan B. McElroy. Als Regisseur war Brad Anderson (Transsiberian, The Machinist) aktiv.

FRACTURED | Official Trailer | CAN YOU SOLVE THE MYSTERY? | Netflix Video of FRACTURED | Official Trailer | CAN YOU SOLVE THE MYSTERY? | Netflix

- Nele Bübl

von Nele Bübl I 20.09.2019 - 22:06 the_crown_staffel_3_netflix.jpg © Netflix

Netflix hat bald neuen Stoff für Fans britischer Kultur und vor allem der Royals. Die dritte Staffel von The Crown steht in den Startlöchern und bringt nicht nur einen Zeitsprung, sondern damit einhergehend auch eine beinahe komplett neue Besetzung mit sich. Darauf wird im nun veröffentlichten ersten Teaser-Trailer durchaus angespielt - eine neue Ära beginnt. 

Ausgelegt und fest geplant ist die Serie mit sechs Staffeln, die mit je zehn Folgen die Dekaden der Regentschaft von Königin Elisabeth II. darstellen. Die erste Staffel beleuchtete die frühen Jahre Elisabeths als junge Königin und Gattin von Philip in den Turbulenzen des 2. Weltkriegs. In der zweiten Staffel muss man sowohl diverse familiäre Zwistigkeiten als auch vorrangig die nach dem Krieg fragile Situation des Landes gehändelt werden. Auch der Krieg in Ägypten sowie der Fall von Premierminister Harold Macmillan werden thematisiert.

Bisher gaben Claire Foy und Matt Smith Queen Elisabeth und Prinz Philip. Die nun ältere Königin und ihr Ehemann werden ab der dritten Staffel von Olivia Colman (Broadchurch) und Tobias Menzies (Outlander) gespielt. Desweiteren werden Helena Bonham Carter als Prinzessin Margaret, Josh O'Connor (The Durrells) als Prinz Charles, Erin Doherty als Prinzessin Anne, Ben Daniels (The Exorcist) als Lord Snowdon, Jason Watkins als Premierminister Harold Wilson und Charles Dance (Game of Thrones) als Lord Mountbatten zu sehen sein. Für die vierte Staffel (2020) wurde bereits Gillian Anderson als Margaret Thatcher angekündigt.Staffel 3 von The Crown wird ab dem 17. November über Netflix verfügbar sein. 

The Crown Season 3 | Teaser Trailer | Netflix Video of The Crown Season 3 | Teaser Trailer | Netflix

- Katrin Hemmerling

von Katrin Hemmerling I 20.09.2019 - 14:58 paramount-logo.jpg Paramount Logo© Paramount Pictures

Paramount Animation arbeitet an einem Animationsfilm namens Rumble zum Thema Wrestling und hat sich hierzu die WWE Studios mit ins Boot geholt. Die WWE Studios sind eine Tochterfirma der WWE. Als Co-Produzent trat das Unternehmen bereits für The Scorpion King, Welcome to the Jungle und Walking Tall – Auf eigene Faust auf. 

Rumble soll die Geschichte von zahmen Monstern erzählen, die Superstars im globalen Sport Monster-Wrestling sind. Winnie möchte in die Manager-Fußstapfen ihres Vaters treten und unerfahrenes Monster zum Ruhm eines Champions führen.

In der englischen Fassung werden Will Arnett (The Lego Batman Movie), Terry Crews (Brookly Nine-Nine), Geraldine Viswanathan (Miracle Workers), Tony Danza (Wer ist hier der Boss?), Stephen A. Smith (General Hospital), Jimmy Tatro (Modern Family), Ben Schwartz (DuckTales - Neues aus Entenhausen) und Ringsprecher Michael Buffer ("Let's get ready to rumble!") den Figuren ihre Stimmen leihen. Ebenfalls werden die WWE-Profis Roman Reigns und Becky Lynch zu hören sein.

Die Regie übernimmt Hamish Grieve (Die Hüter des Lichts) nach einem Drehbuch von Etan Cohen (Men in Black 3) und Matt Lieberman (Die Addams Family).

Der Filmstart ist für den Sommer 2020 vorgesehen.

Freitag ist Plattentag - und wir stellen euch wie gewohnt die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche vor. Mit Thees Uhlmann, Blink-182, Cult Of Luna, Liam Gallagher, Mudhoney, Life und Brittany Howard. Platte der Woche: Thees Uhlmann - "Junkies und Scientologen" Thees Uhlmann kehrt mit "Junkies und Scientologen" nach über fünf Jahren mit neuer Musik zurück auf die Bühne und in die Plattenläden. Sein jüngstes Werk klingt wie das gemeinsame Kind von ihm als Solokünstler und seiner...

Neuigkeiten von Tool, System Of A Down, The Menzingers, Megadeth, The Dirty Nil, Sufjan Stevens, Wilco, The Raconteurs, Jonny Greenwood, Dashboard Confessional und Deftones. +++ Laut Tool-Drummer Danny Carey hat die Prog-Metal-Pioniere "Tonnen an Material" für einen möglichen Nachfolger für "Fear Inoculum". In einem Interview mit dem Metal Hammer UK antwortete er auf die Frage, wie die Zukunft seiner Band aussehe, dass sie wahrscheinlich die nächsten zwei bis drei...

Heute beginnt das Reeperbahn Festival in Hamburg. Bis einschließlich Samstag wird das Vergnügungsviertel zum Schauplatz von Europas größtem Clubfestival. VISIONS ist live vor Ort und versorgt euch im Netz mit Eindrücken. Über 900 Programmpunkte erwarten euch dieses Jahr beim Reeperbahn Festival. Davon sind über 600 Konzertveranstaltungen - verteilt über die vielfältige Club- und Barlandschaft des Hamburger Kiez. Es ist unmöglich, an dieser Stelle alle Empfehlungen für dieses Jahr aufzulisten - Press Club,...

Das Münsteraner Jam-Rock-Sextett Mojo Jazz Mobb präsentiert seiner neue Single "Ghost Echoes" und gewährt dabei direkte Einblicke in den Proberaum. Der Song ist bereits dritte Vorabtrack des kommenden Albums. "Ghost Echoes" handelt dem Mojo Jazz Mob zufolge von inneren Stimmen und Kräften, die in Momenten, in denen der Herzschlag für einen Moment aussetzt, auf einen bestimmten Weg führen. Fünf Minuten wechseln die sechs Musiker zwischen Gitarren-lastigen Jam-Rock-Parts und psychedelisch anmutenden...

Die dänischen Post-Metaller Late Night Venture geben mit dem Doom-Brocken "Bloodline" einen ersten Vorgeschmack auf ihr bald erscheinendes Album "Subcosmos". Hört euch den Track inklusive Video exklusiv bei VISIONS an. Angesichts des größtenteils instrumental geprägten Vorgängeralbums "Tychonians" von 2015, das mit beiden Beinen fest in Post-Rock und -Metal stand, ist die neue Single von Late Night Venture ungewohnt heavy. Das liegt vor allem an den Vocals von Michael Falk, der sich zu den schweren Riffs die...

Medien / Kultur

ZDFinfo: Mainz (ots) - Die Berliner Mauer teilte Deutschland fast 30 Jahre lang, zerriss Familien und zerstörte Biografien. In zwei Dokumentationen, "Deutschland '61 - Countdown zum Mauerbau" und "Deutschland '89 - Countdown zum Mauerfall", beleuchtet ...

NDR / Das Erste: Hamburg (ots) - Der NDR "Polizeiruf 110" aus Rostock wurde mit dem Filmpreis "Roland" ausgezeichnet. Die Hauptdarsteller Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner nahmen den Preis am Samstagabend, 21. September, beim Krimifestival "Tatort Eifel" entgegen. ...

ProSieben: Unterföhring (ots) - Sänger und "The Masked Singer"-Gewinner Max Mutzke gegen Comedian Teddy Teclebrhan - das ist zu Beginn ein lustiger Schlagabtausch, bei dem der Comedystar sogar das Gesangsduell gewinnt. Danach geht Max Mutzke in der ...

ZDFinfo: Mainz (ots) - Weltpremiere auf dem Internationalen Filmfestival in San Sebastian, Deutschland-Premiere auf dem Filmfestival Cologne, Erstausstrahlung in ZDFinfo und in der ZDFmediathek: Die sechsteilige Doku-Serie "NISMAN - Tod eines Staatsanwalts" ...

Reporter ohne Grenzen e.V.: Berlin (ots) - Reporter ohne Grenzen (ROG) begrüßt die gestrige Erklärung der maltesischen Regierung, eine unabhängige öffentliche Untersuchung des Mordes an der Journalistin Daphne Caruana Galizia anzuordnen. ROG hat sich seit fast zwei Jahren für ...